Willkommen auf unserer Webseite


Windkraft in Maßen, nicht in Massen

Bürgerinitiative „Bürgerinitiative für die Erhaltung der Gesundheit und der Naturlandschaft in Dassow“  – machen Sie mit!!!

Der regionale Planungsverband hat ein Eignungsgebiet für Windkraft südöstlich von Groß Voigtshagen ausgewiesen. Es sollen 7 Windkraftanlagen vom Typ E115 mit einer Gesamthöhe von 206 Metern errichtet werden.

Unsere Ziele:

                    Wir möchten eine Energiepolitik die:

                     -  das Wohlergehen der Menschen

                     -  die Schonung von Natur und Lebensraum

                      in den Mittelpunkt rückt.

Wir sind nicht grundsätzlich gegen Windkraft oder erneuerbare Energien, sondern gegen den überproportionalen Ausbau in unserer Region.


Die Realität sieht anders aus

Auf Basis des Erneuerbaren Energien Gesetzes werden Windkraftanlagen vom Staat stark subventioniert, d.h. mit dem Bau von Windkraftanlagen verdienen Betreiber „Gutes Geld“. Die Folge ist: In Deutschland werden immer mehr Windräder gebaut. Wir haben zudem, nach den USA und China, mit 24.000 Anlagen die größte Kapazität an Windkraft aufgebaut. Unsere Umwelt und Landschaft wird dadurch über Generationen verändert. Historische Kulturlandschaften, Naturvielfalt, erholsame Stille und Gesundheit werden dabei für Jahrzehnte zerstört. Fakt ist aber: Es wird schon heute je nach Wetterlage viel zu viel Ökostrom produziert!

Das große Problem ist: Zu viel produzierter Storm kann nicht in großem Umfang gespeichert werden! Dennoch wird von vielen Politikern der Eindruck erzeugt, als sei die Speicherung bereits Realität oder in greifbarer Nähe.

Weitere Informationen finden Sie hier. 

Wie gesund ist Windkraft?

Es ist von einer gesundheitsschädigenden Wirkung durch Windkraftanlagen auszugehen. Auslöser ist der sogenannte Infraschall.

Es gibt bisher keine belastbaren Studien, die die Unbedenklichkeit von langfristiger Einwirkung tieffrequenten Schalls unterhalb der Hörschwelle beweisen.

Das Umweltbundesamt veröffentlichte im Juni 2014 die „Machbarkeitsstudie zu Wirkungen von Infraschall“ Hier wird festgestellt:

-          das negative Auswirkungen von Infraschall im Frequenzbereich unter 10 Hertz    
            auch bei Schalldruckpegeln der Hörschwelle nicht ausgeschlossen sind.

-          das derzeit für den Infraschallbereich keine allgemeingültige Mess- und
           Beurteilungsvorschrift existiert.

-          das es fraglich ist, ob das Abstrahlungs- und Ausbreitungsmodel für kleine
           Windenergieanlagen auf moderne große Anlagen übertragbar ist. Aufgrund
           theoretischer Betrachtungen von Strömungsakustikern ist nicht davon
           auszugehen.

Weiter Informationen finden Sie hier. 

Die für die Genehmigungspraxis von Windkraftanlagen gültigen Verordnungen und Normen zur Abwehr von Emissionsfolgen in Deutschland geben de facto den aktuellen Wissensstand nicht wieder und lassen im internationalen Vergleich wesentlich zu niedrige Abstände der Emissionsquellen zur Bevölkerung zu.

Weitere Information finden Sie hier.

Die unumgängliche Veränderung des Stadtbildes von Dassow und Umgebung.

Die geplanten Windkraftanlagen E 115 haben eine Höhe von 206 Meter. Damit gehören sie zu den größten an Land befindlichen Anlagen. Man bedenke: Die Höhe der Dassower Kirche beträgt nur 37 Meter.

Bild Kirche / Windkraftanlage 

Hierbei stellt sich die Frage: Wer möchte in einer Umgebung Urlaub machen, die von riesigen Windkraftanlagen überragt wird? Denn, Fakt ist, dass man von fast jedem Standort in Dassow und Umgebung die Windkraftanlagen sehen wird. 

Außerdem ist mit einem Preisverfall bei Immobilien und Grundstücken in Dassow und in den benachbarten Gemeinden zu rechnen.